Was passiert, wenn ich keine Kompressionsstrümpfe trage?

Lorenz Dierkes

Ich trage sie nicht.

Der häufigste Grund, warum Menschen keine Kompressionsstrümpfe tragen, ist, dass sie sich unwohl, unbequem, unbequem fühlen. Im Allgemeinen gilt: Je mehr Kompressionsstrümpfe Sie tragen, desto unbequemer fühlen Sie sich und desto mehr müssen Sie sie tragen, und es ist nur eine Tatsache des Lebens. Aber, Sie müssen auch ein paar Fakten wissen: Zuallererst, dass Sie immer Kompressionsstrümpfe tragen sollten! Und das liegt daran, dass es keine "normalen" Kompressionsstrümpfe gibt! Jeder Mensch ist anders. Wenn Sie sich nicht wohl fühlen, oder wenn Ihre Füße zu wunden sind, kompressionsstrümpfe zu tragen, dann sollten Sie erwägen, sie nicht zu tragen. Ein großer Fehler, den viele Menschen machen, wenn sie anfangen, Kompressionsstrümpfe zu tragen, ist zu denken, dass, wenn Sie sie nicht für eine lange Zeit tragen, es das Ende der Welt ist! Und das stimmt nicht. Wir konnten feststellen, dass es bestimmte Bedingungen gibt, die zur Entwicklung bestimmter Arten von Beschwerden in Kompressionsstrümpfen führen. Wenn es um Verschleiß geht, sollten Kompressionsstrümpfe niemals ausschließlich zum "Dehnen" und "Überwintern" verwendet werden. Kurz gesagt, Kompressionsstrümpfe sollten getragen werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Und es ist wichtig, sich an das Gefühl des Tragens eines Paar Kompressionsstrümpfe zu gewöhnen, vor allem, wenn sie seit ein paar Wochen ein regelmäßiger Teil Ihrer täglichen Routine sind. Wenn Sie sie tragen, können Sie auch ein wenig "Schmutz" auf Den Füßen fühlen, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie Ihre Zehen verloren haben. Einige Leute können das "Stretch" und "brennen" Gefühl von Kompressionsstrümpfen ohne körperliche Verletzungen zu bekommen. Es kann keine Schäden geben, oder es kann ein vorübergehendes Symptom von altem und abgenutztem Material sein. Allerdings ist die "Stretch" manchmal zu spüren, wenn Sie auf den Zehen stehen. Wenn Sie das Gefühl, die "Stretch", dann ist es wichtig, sie den ganzen Tag zu tragen, um ein längeres "Stretch" Gefühl und Schäden zu vermeiden. Sie können in der Lage sein, ohne Kompressionsstrümpfe zu gehen, aber es ist besser, sie regelmäßig für ein paar Wochen zu tragen. Wir tragen sie als Teil unseres Tagesablaufs. Ich werde eine Zusammenfassung der grundlegenden Ideen hinter Kompressionsstrümpfen und ihre Vorteile geben, aber zuerst, lassen Sie uns durch die Vorteile gehen: Kompressionsstrümpfe können bis zu 12 Stunden pro Tag ohne Beschwerden getragen werden - Ein Kompressionsstrumpf kann verwendet werden, um eine Reihe von häufigen Beschwerden wie rheumatoide Arthritis, Asthma, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, chronische Kopfschmerzen, Diabetes, Bluthochdruck, Rücken- Nacken- Brust- und Nackenmuskelschmerzen sowie Schmerzen während der Schwangerschaft, Geburt, Stillen usw. zu behandeln . Gleichwohl mag physalis deko einen Versuch sein. , Gesäß und Füße. Und das differenziert diesen Artikel von anderen Produkten wie Kompressionsstrümpfe Erfahrung. - Dies macht es einfacher, im Sommer zu trainieren, da sie eine viel bessere isolierende Wirkung als Ihre typischen Schuhe und Socken haben. - Dies wird auch helfen, die Ansammlung von statischen in den Beinen zu verhindern, so dass Sie mit Vertrauen trainieren können. Die Nachteile von Kompressionsstrümpfen - Die Nachteile von Kompressionsstrümpfen sind wie folgt: - Einige Menschen können eine Verringerung des Blutflusses in den unteren Extremitäten fühlen, vor allem in den Beinen. - Die Kompressionsstrümpfe können dazu führen, dass die Beinmuskulatur steifer und steifer wird.